Sicherheitsvorschriften - SSF-Morenhoven

Direkt zum Seiteninhalt

Sicherheitsvorschriften

Über das Schießen > Allgemeines > Schießvorschriften

Allgemeine Sicherheitsregeln für den Umgang mit Schusswaffen


  • Eine Schusswaffe wird niemals auf einen Menschen gerichtet, egal welcher Ladezustand!!!!


  • Eine Schusswaffe ist IMMER als GELADEN zu betrachten, und mit dem entsprechenden Respekt zu behandeln!


  • Mit der Waffe darf niemals hantiert werden, wenn jemand im Bereich des Kugelfangs befindet (z.B.: neue Spiegel anbringen, Trefferaufnahme etc. Erst wenn vom Schießleiter die Freigabe erteilt wird dürfen die Waffen angefasst werden,  Kommt das Kommando "SICHERHEIT", so bedeutet dies, dass die Waffen abgelegt werden müssen (entladen, Magazin aus der Waffe, Trommel ausgeschwenkt, offener Verschluss nach Oben). Danach fasst niemand mehr die Waffen an, bis was anderes angeordnet wird! 


  • Eine Waffe darf auf dem Stand nur herumgetragen werden, wenn die Waffe entladen ist, der Verschluss geöffnet ist, und wenn die Waffe mit einem "Safety Flag" versehen wurde!


  • Eine Fremde Waffe ist erst nach hinterfragter Erlaubnis des Besitzers in die Hand zu nehmen.!


  • Bevor mit einer Waffe "hantiert" wird, muss immer sichergestellt werden, dass die Waffe ungeladen ist! 
    Das bedeutet Sie machen als erstes eine Sicherheitsüberprüfung! Nur so kennen Sie den Ladezustand Ihrer Waffe!


  • Vorm Schiessen sollte die Waffe auf Funktionsfähigkeit geprüft werden, die Waffe sollte in einem guten Zustand sein und ein gültiges Beschusszeichen aufweisen!

  • Stellen Sie sicher, dass die Munition auch aus der Waffe verschossen werden darf (Kaliber/Ladung, Siehe Kennzeichung des Munitionskartons und auf der Waffe)!

  • Vor dem Schiessen ist ein GEHÖRSCHUTZ und eine Schutzbrille an zu legen!

  • Vorm Laden muss sichergestellt werden, dass der Lauf frei von Verschmutzungen ist (Schmierfett, Sand, Dreck, stecken gebliebene Geschosse, Reinigungsmittel, etc. etc.)!

  • Eine geladene Waffe darf niemals abgelegt oder übergeben werden!

  • Der Finger bleibt so lange GESTRECKT am Abzug, bis sich die Waffe auf das Ziel gerichtet ist!

  • Im Falle eines Zündversagers soll die Waffe 30 Sekunden in Richtung Kugelfang gehalten werden, erst danach ist das Magazin zu entfernen und die fehlgezündete Patrone aus der Waffe zu entnehmen. 

  • Die Waffe darf niemals mit verschlossenem Verschluss bzw. eingeklappter Trommel abgelegt werden!


  • Nach dem Ablegen muss der offene Verschluss bzw. die ausgeschwenkte Trommel nach oben zeigen! 


  • Das Fertigladen (Magazin in die Waffe führen, das Schliessen des Verschlusses, das Befüllen der Revolvertrommel, das Schließen der Trommel) muß in eine Sichere Richtung (immer in Richtung Kugelfang) erfolgen!

  • Den Anweisungen der Standaufsicht ist Folge zu leisten!



(erstellt von Klaus Maue, letzte Aktualisierung: 30.12.2021) Copyright by Schieß-Sport-Freunde Morenhoven
Zurück zum Seiteninhalt